GL | Objektpronomen

 

Pronomen können im Satz ein Nomen / eine Nominalgruppe ersetzen. Wie sie das machen, haben wir schon bei den Personalpronomen gesehen.

Personalpronomen vertreten nur Nomen im 1. Fall (Subjekt). Objekte stehen im 2., 3. oder 4. Fall. Für sie gibt es jeweils eigene Pronomen, Objektpronomen.

Luftballon und Stecknadel | Die Spielregeln sind nicht neu. Nominalgruppen im Dativ (dem Mann, der Frau, dem Kind, den Leuten) können durch Pronomen ersetzt werden (ihm, ihr, ihm / ihnen).

Gleiches gilt für Nominalgruppen im Akkusativ (den Mann, die Frau, das Kind, die Leute) – (ihn, sie, es / sie).

Auch im Genitiv (2. Fall) gibt es Nominalgruppen und entsprechende Pronomen, die jedoch in vielen Grammatiken als Ausdruck einer veralteten Sprache gelten und vernachlässigt werden (Bsp.: Er gedachte seiner Eltern. / Er gedachte ihrer.)

 

 


Lizenzversion CC-BY-SA


 

 

 

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*